10. Februar 2013

Schneerose

Als dann der Frühling im Garten stand,
Das Herz ein seltsam Sehnen empfand,
Und die Blumen und Kräuter und jeder Baum
wachten auf aus dem Wintertraum,
Schneeglöckchen und Veilchen hat über Nacht
der warme Regen ans Licht gebracht,
Aus Blüten und dunkler Erde ein Duft
durchzog wie ein sanftes Rufen die Luft.
 

Kommentare:

  1. Ich liebe Schneerosen...

    Und ein tolles Gedicht hast Du dazu ausgesucht - bin zwar eigentlich keine Freundin von Lyrik, aber das gefällt mir sehr!

    Einen lieben Gruß an Dich von
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maria!
    Ein schönes Hoffnungsfoto mit einem besonderen Gedicht. Einfach zum Träumen.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maria,

    dieses schöne Foto würde ich auch gern für mein Frühlingssonett verwenden. Darf ich das? Es passt besser als meine Krokusse.
    Liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen